Unser erstes Internationales Turnier

Am Samstag, den 17.02., fand die „Berlin Open International 2018“ statt. Zwei unserer Schüler, Ibrahim und Meki, konnten am Turnier erfolgreich teilnehmen. Ein anderer Schüler ist leider eine Woche vorher ausgefallen.
Hauptsächlich ging es darum, dass Wettkampferfahrung gesammelt wird, da erst ab orangenem Gurt teilgenommen werden konnte. Die Gegner hatten daher weit mehr Erfahrung als unsere Schüler, welche den orangenen Gurt besitzen.

Etwa 1.400 Teilnehmer aus 30 Ländern nahmen am Turnier teil.

Den ersten Kampf um 10 Uhr bestritt Ibrahim gegen einen Ukrainer, welcher auch den Gesamtsieg für sich gewann. Durch ein Freilos in seiner Kategorie musste Ibrahim zu Beginn gegen den Stärksten aus seiner Gruppe antreten. Er zeigte einen guten Kampf, konnte sich aber nicht gegen den erfahreneren Kämpfer durchsetzen. Somit sicherte sich Ibrahim den 2. Platz. Doch durch diesen Kampf konnten die Schwächen und Stärken von ihm genauer analysiert werden. Nun wissen wir, woran wir noch arbeiten sollten. 

Um 14 Uhr war dann auch Meki an der Reihe. In seiner Kategorie starteten 31 Teilnehmer, d.h. er hätte 5 Siege zum 1. Platz gebraucht, was ein Ziel war, aber nicht unbedingt erreicht werden musste. 

Auch Meki musste in seinem ersten Kampf gegen einen Kämpfer aus der Ukraine antreten. Der Kampf startete sehr gut, da schon in den ersten 15 Sekunden der erste Punkt an Meki ging. Der Kampf war spannend anzusehen, da auf beiden Seiten gute Aktionen zu sehen waren. In den letzten Sekunden des Kampfes konnte Meki mit guter Taktik den Angriffen des Gegners aus dem Weg gehen und holte sich somit den Sieg.

In seinem 2. Kampf traf Meki auf einen ukrainischen Landeskaderathleten, welcher ganz knapp das Finale verpasste. Somit war dies leider Mekis Endstation. Der Ukrainer war viel schneller und hatte sichtlich mehr Kampferfahrung.

Die Ukraine konnte sich mit insgesamt 29 Gold-, 23 Silber- und 38 Bronzemedaillen den Gesamtsieg holen, direkt gefolgt von Deutschland mit 26 Gold-, 24 Silber- und 44 Bronzemedaillen.

In der Vereinswertung teilen wir uns mit 6 anderen Vereinen den 64. Platz von insgesamt 143 Vereinen, wobei wir nur 2 Teilnehmer hatten. Wir sind sehr stolz auf unsere Schüler, dass sie uns so gut bei dem Wettkampf vertreten haben und hoffen auf weitere Motivation ihrerseits zu weiteren Erfolgen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.